Machbarkeitsstudie zur Überdachung eines bestehenden Parkdecks über einer Tiefgarage aus den 1960er Jahren

Die Tiefgarage mit Parkdeck wurde in Stahlbetonbauweise errichtet und weist nach mehr als 50 Nutzungsjahren zahlreiche Schäden an der Betonoberfläche auf. Insbesondere die Oberfläche des Parkdecks bedarf umfangreicher Sanierungsmaßnahmen. Um zukünftig die direkte Bewitterung zu minimieren und somit die Restnutzungsdauer zu verlängern, wurde die Errichtung einer Parkdecküberdachung untersucht.

Untersucht wurde eine Überdachung in Stahlkonstruktion mit einem Gründach und einer Fassade aus Aluminiumlamellen. Durch Verwendung von farblich beschichteten Lamellen kann ein belüftetes und belichtetes Parkdeck mit gutem Witterungsschutz geschaffen werden, das zudem eine optische Aufwertung der Parkplatzfläche für die umgebende Wohnbebauung und einen vollwertigen Einbruchschutz bietet. Durch die Schrägstellung der Lamellen kann auch auf akustische Anforderungen eingegangen werden.

Bauherr: Allbau GmbH
Leistungsphasen: 1–3
Erstellung Machbarkeitsstudie: Oktober 2018 – April 2019